Presse

Mail an stefani@das-riemeke.de 

 

„Für uns war das viel schlimmer als Corona!“

 

Gewerbetreibende sind erleichtert über das Ende der Brückenbauarbeiten an der Bahnhofstraße in Paderborn

 

René Maidowski betreibt sein Unternehmen „Silvis Bügelstube“ an der Klöcknerstraße zwischen Riemekestraße und Bahnhofstraße. Er lag damit ganz nah dran am Zentrum der Bauarbeiten. „Je weiter die Mitglieder von dasRiemeke.de von der Brücke entfernt ihre Betriebe oder Büros haben, desdo weniger haben sie unter den Bauarbeiten gelitten. In das LVM – Büro oder zum Steinmetzbetrieb Diwo konnte man eigentlich durchgehend recht problemlos kommen. Wenn man mal von den regelmäßigen langen Staus absieht!“.

Leider war aber monatelang genau das das beherrschende Bild im Riemekeviertel: Autoschlangen mit viel mehr „stop“ and „go“. Die Kundinnen und Kunden waren natürlich vorher informiert worden:

 

„Alle Kunden wussten bestens Bescheid! Wir hatten persönlich, auf unserer Homepage und per Flyer informiert.“

 

So dachte er jedenfalls. Die Bauarbeiten und Straßensperrungen kamen dann aber doch total anders als geplant und angekündigt. Und dauerten deutlich länger. So wurde zum Beispiel aus einer angekündigten zwei – oder dreiwöchigen Sperrung der Pontanusstraße eine Sperrung über 12 (!) Wochen. „Das hat unseren Kundenstrom echt fast zum Erliegen gebracht. Ich habe verzweifelte Anrufe bekommen – von der Heinz-Nixdorf-Wendeschleife und einmal sogar von der Home Deluxe – Arena, weil unsere Kunden einfach nicht zu uns gefunden haben durch den Schilderwald und die Einbahnstraßenregelungen!


Ich habe die dann am Telefon zu uns gelenkt – quasi wie ein Navi!“


erinnert sich René Maidowski. Die Alternative, mit dem Rad oder zu Fuß zur Wäscherei zu kommen gibt es bei seinem Gewerbe ja auch nicht wirklich – körbeweise Schmutzwäsche oder frisch gebügelte Hemden möchten lieber im Auto befördert werden. Problematisch war für ihn besonders die Einbahnstraßenregelung der Klöcknerstraße. Da hat es laut Beobachtung der Anwohner sehr lange gedauert, bis die Autofahrer diese Umstellung auch wirklich begriffen haben – und zum Beispiel eine neue Linksabbiegerspur tatsächlich genutzt haben. Da mussten schon mal Anwohner mit Handzeichen die Einmündung der Klöckner- auf die Riemekestraße freihalten oder auf die Fußgängerampel drücken, damit sich der Rückstau peu a peu auflösen konnte.
René Maidowski: „Wenn man dann pünktlich auf 15 Uhr Praxiswäsche ausliefern musste, konnte man da schon mal etwas nervös werden – Terminzusagen waren wirklich schwierig. Ich habe dann immer schon extra Zeit für meine Lieferungen ´draufgerechnet, um pünktlich zu sein. Der Feierabend ist dann natürlich nach hinten gerückt.“
 Auch Mitarbeitende und Lieferanten von Silvis Bügelstube in der Klöcknerstraße mussten die Staus mit einkalkulieren und sind ganz sicher froh über die neue Brücke und, dass die Normalität zurückkehren kann ins Riemekeviertel!

 

 

Am ersten Juni geht sie offiziell in Betrieb, Samstag, den 27. Mai soll die neue Brücke an der Paderborner Bahnhofstraße eingeweiht werden.
Beim „Paderborner Brückentag“ wird die neue Brücke nach 22 Monaten Bauzeit gefeiert. Und bevor der Verkehr darüber rollt, können Seifenkisten fahren, es gibt Musik, Akrobatik und nochmal Infos über dieses große Paderborner Bauprojekt. Dazu sind alle Paderbornerinnen und Paderborner herzlich eingeladen. Und als besonders Betroffene: die Menschen aus dem Riemekeviertel.
Wer mehr darüber wissen möchte, was hier sonst noch so passiert: www.das-riemeke.de 

Spendenübergabe im Familienzentrum
Spendenübergabe im Familienzentrum

Spende und Tombola für Familienzentrum Johannes!

 

Der Vorstand des Fördervereins und die Kinder des Familienzentrums bedanken sich herzlich bei der Interessensgemeinschaft „Das Riemeke“. Stellvertretend nahm Rene Maidowski die Dankesworte entgegen. Im Rahmen des 40jährigen Bestehens der Einrichtung unterstützten die Mitglieder der Interessensgemeinschaft das Familienzentrum mit tollen Sachspenden für die Tombola und zusätzlich mit einer Geldspende von 500 €. Somit kamen insgesamt 1188 € für eine geplante Schaukelvorrichtung im Turnraum zusammen.

 

 

Kinderkarneval im Riemeke
Am 27.02.14 fand der Kinderkarnevalsumzug durch das Riemekeviertel statt. Durch die Unterstützung der Mitglieder der Interessengemeinschaft konnten Sonderseiten in der aktuellen Tagespresse realisiert werden.
26.02._3000_K_Riemeke.pdf
Adobe Acrobat Dokument 927.7 KB
NW News, 25.06.2012
NW News, 25.06.2012

Festivität mit besonderer Note
Paderborn. Attraktionen en masse warteten in den vergangenen Tagen auf Besucher des Riemekeviertels. Sowohl drinnen wie draußen angesiedelt, zog es das Stadtteilfest "Kunst und Spiel hinter Höfen" zum Finale nochmals in den Outdoor-Bereich.

 

Umsonst und unter freiem Himmel beendete das Event seine Angebotspalette und lockte an den finalen Tagen in den Riemekepark zu Musik, Tanz, Kinderbelustigung, Zauberei und vielem mehr.

 

...

Hochglanz Magazin, 06/2012
Hochglanz Magazin, 06/2012

Ausführlicher Bericht über "Kunst & Spiel hinter Höfen"

NW-News, 02.11.2010
NW-News, 02.11.2010

Das Riemeke: Mehr als nur ein Viertel

Ein liebenswert-lebenswerter Teil Paderborns

Gleich neben dem Bahnhof beginnt das Paderborner Riemeke-Viertel. Es ist keiner dieser schicken und hippen Bezirke wie sie in der letzten Zeit überall und immer häufiger gibt – im Gegenteil. Auf den ersten Blick sehen viele Straßenzüge mit ihren meist mehrere Mietwohnungen beherbergenden Häusern oft recht rustikal, stellenweise gar etwas ramponiert aus. Aber auch schöne Flecken kann man entdecken, wenn man von Norden nach Süden hindurchschlendert. Nicht einmal zehn Minuten braucht man dafür. Ein Stadtviertel wie jedes Andere könnte man also meinen.

 

...

NW Paderborn, 26.09.2002
NW Paderborn, 26.09.2002

Das Riemeke geht in die Offensive

Paderborn. Das Riemeke - ein Stadtteil mit Geschichte. Kein anderes Paderborner Viertel ist so alt. Und es gibt wohl keinen Ort in Paderborn, an dem sich so viele Fachbetriebe tummeln. Jetzt hat sich im Riemeke eine Interessengemeinschaft gegründet, die es sich zum Ziel gesetzt hat, das schöne Viertel über dessen Grenzen hinaus noch attraktiver zu machen.

In Kürze erhalten Sie an dieser Stelle eine Übersicht aller Veröffentlichungen sowie aller Pressetexte.

Unser monatliches Treffen findet  an jedem 3. Dienstag im Monat statt.

Wir treffen uns in den Räumlichkeiten hinter der LVM-Versicherungsagentur in der Riemekestrasse 25. 

Beginn ist um 19:00 Uhr und jeder ist herzlich eingeladen einfach mal vorbei zu schauen.